Nachrichten - Kommentare - Fotos - Videos - Testberichte - DauerWerbeseite :)

Anzeige

Home / Gesellschaft / Die größten Erfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel

Die größten Erfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel

Im Laufe der Zeit geht die eine oder andere Tat von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Masse an Handlungen unter. Damit es nicht in Vergessenheit gerät Sammeln wir an dieser Stelle alle Erfolge, Taten und Ereignisse die in Zusammenhang mit Angela Merkel als Bundeskanzlerin stehen. Weil viele Taten von Angela Merkel nicht so bekannt sind bzw. sie immer noch politischen Einfluss hat, wird die Liste ständig aktualisiert.

Die größten Erfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Überblick

Eurokrise / Euro-Rettungsschirm (EFSM, EFSF, ESM)

Die Kosten der Griechenland-Rettung, sowie mögliche weitere Staaten (Italien, Irland, Portugal usw.), beläuft sich bereits auf ca. 250 Milliarden Euro. Deutschland bürgt, im Falle eines scheitern der EU, mit etwa 170 Milliarden Euro. Die wahren Kosten für Deutschland sind aber nicht abzusehen und werden die genannten Milliarden um ein vielfaches übersteigen.

Tagesschau.de – Bisherige Euro-Rettungspakete: So viel Geld floss nach Griechenland
Süddeutsche Zeitung – Die Risiken des Rettungspakets für Deutschland

Anzeige

Asyl- und Flüchtlingskrise

Angela Merkel hat indirekt die ärmsten und schwächsten dieser Welt nach Deutschland eingeladen. Ihr Selfie-Drang mit Flüchtlingen – die Bilder gingen um die Welt – sorgten für regen Zulauf von geflüchteten Menschen in Deutschland. Natürlich stellte sie dieses Verhalten als humane Tat hin.

Wider besseren Wissens, um die deutsche Bevölkerung nicht zu verunsichern und um sich hinterher als Retterin der Menschheit Feiern zu lassen, hat Angela Merkel die Grenzen 2015 nicht sichern lassen. Der deutschen Bevölkerung erklärt Angela Merkel in Fernseh-Interviews, das sie den Menschen in Deutschland verstörende Bilder einer strikten Grenzsicherung nicht antun wolle.

Hinzu kommt die Aussetzung bzw. Nichtbeachtung des Flüchtlingsabkommens (Dubliner Übereinkommen), so dass bis heute (registriert und unregistriert) illegal mindestens 2,5 Millionen Menschen in die BRD eingewandert sind. Die Zahlen sind stark steigend, da die Wirkung von Angela Merkel in der Welt große Spuren hinterlassen hat und es immer noch keine Grenzsicherungen gibt. In den Medien wird geschätzt, das sich aktuell etwa 6 Millionen Menschen aus Afrika bereit halten um nach Europa bzw. Deutschland zu flüchten.

Im Zusammenhang mit der Asyl- und Flüchtlingskrise hat sich Angela Merkel auf einen Deal mit der Türkei und Präsident Recep Erdogan eingelassen. Insgesamt geht es um die Zahlung von 6 Milliarden Euro an die Türkei, sowie eine Visaliberalisierung bzw. der komplette Verzicht auf ein Visum für türkische Bürger, die in die EU einreisen wollen. Zusätzlich soll Angela Merkel und Mark Rutte (Ministerpräsident der Niederlande) versprochen haben, jährlich bis zu 250 000 Syrische Flüchtlinge aus der Türkei aufzunehmen.

Welt.de – Merkel machte Türkei konkrete Zusage bei Flüchtlingszahl
Zeit Online – Was vom Türkei-Deal übrig ist
Spiegel.de – Ein Jahr Flüchtlingsdeal: Der große Bluff
Welt.de – Bis zu 6,6 Millionen Flüchtlinge warten auf Fahrt nach Europa

Kriminalität und Parallelgesellschaften

Aufgrund der undemokratisch und im alleingang herbeigeführten Asyl- und Flüchtlingskrise durch Bundeskanzlerin Angela Merkel, ist die Kriminalität in Deutschland auf einem neuen Rekordhoch. Dabei gibt es zwei Gruppen die besonders hervorstechen. Die Ausländerkriminalität und die politisch motivierte Kriminalität.

Anzeige
Die zu Beginn der Asyl- und Flüchtlingskrise propagierte Darstellung des friedlichen Flüchtlings, kann nicht länger aufrecht erhalten werden. Zahlreiche Berichte über den „normalen“ Ausländer und Flüchtling (Zeit Online – „Zuwanderer sind nicht krimineller als Deutsche“) sollten diese Behauptung untermauern. Wie sich herausstellte waren die Zahlen der Statistik gefälscht, die erfassten Straftaten von Ausländer und Flüchtlinge nicht richtig zugeordnet, die Statistik nicht richtig ausgelesen worden oder schlicht die vorsätzliche Fehlinformation der deutschen Bürger die Hauptgründe für solche Berichte. Die Realität kam kurze Zeit später ans Licht (Zeit Online – Wie kriminell sind Flüchtlinge? und der bereits gelöschte Artikel von Ines Laufer: Die „Flüchtlings“-Kriminalität zwischen Fakten und Medienlügen).

Diese Statistiken spiegeln aber nur einen kleinen Teil der Realität wieder. Viele Straftaten werden von Bürgern nicht mehr zur Anzeige gebracht, da sich in Sachen Recht und Gesetz in der deutschen Bevölkerung ein deutliches Bild über die Ausländer- und Flüchtlingskriminalität etabliert hat. Die Ausländer und Flüchtlinge brauchen sich vor der deutschen Justiz nicht zu fürchten, so die allgemeine Wahrnehmung. Auch werden Straftaten, die in einer Parallelgesellschaft stattgefunden haben, oftmals nicht zur Anzeige gebracht, da die Beteiligten die deutschen Gesetze ablehnen. Somit können diese auch nicht in der Kriminalitätsstatistik erfasst werden.

weitere Beispiele für die gestiegene Kriminalität und Aggressivität in Deutschland:

allgemeine Terrorgefahr in Deutschland (Weihnachtsmarkt Berlin 2016 usw.)
G20-Gipfel in Hamburg 2017
Schorndorfer Woche (SchoWo) 2017
Übergriffe auf verschiedenen Großveranstaltungen und Volksfesten
Silvesternacht 2015 und 2016 (in Köln, Frankfurt, Hamburg, München, Berlin und vielen weiteren Großstädten in Deutschland)
Tägliche Messerangriffe durch illegal eingereiste Menschen / Flüchtlinge
Wöchentliche Tötungsdelikte durch illegal eingereiste Menschen / Flüchtlinge

weitere Ereignisse kann man sich im News-Ticker von Politikversagen | Die systemkritische Presseschau ansehen.

Anzeige

Integrationskosten

Obwohl Angela Merkel bereits 2010 wusste das Multikulti gescheitert ist (Horst Seehofer: „Multikulti ist Tod“), wurden keine Gegenmaßnahmen zu dieser Erkenntnis ergriffen (z.B. die Grenzen gesichert). Angela Merkel und die gesamte Regierung ist bereit die Integrationskosten der legal und illegal nach Deutschland eingereisten Menschen von jährlich etwa 25 – 50 Milliarden Euro zu zahlen bzw. durch das deutsche Volk zahlen zu lassen.

Welt.de – Flüchtlinge kosten Hamburg mehr als Kinderbetreuung
Zeit.de – Bund will 93 Milliarden Euro für Flüchtlinge bereitstellen
FAZ.de – Grüne schätzen Integrationskosten auf 20 Milliarden Euro

Energiewende

Die unprofessionelle und im Hauruck-Verfahren durchgesetzte Energiewende wird die Stromverbraucher schätzungsweise mehr als 1 Billion Euro kosten. Die Kosten sind natürlich nur grob geschätzt und werden vermutlich in der Realität deutlich darüber liegen.

FAZ.de – Umweltminister Altmaier: Energiewende könnte bis zu einer Billion Euro kosten
Welt.de – Energiewende kostet die Bürger 520.000.000.000 Euro – erstmal

Anzeige

Brexit

Aufgrund der guten Stimmung in der EU hat sich Großbritannien aus der EU verabschiedet. Am 29.03.2017 hat Großbritanniens Premierministerin Theresa May den EU-Austritt unterschrieben.

Google.de – Aktuelle News zum Brexit

Fortschreitende Armut in Deutschland

Immer mehr Menschen die nicht von ihrem Einkommen leben können. Zu spät und zu niedrig ist der Mindestlohn eingeführt worden. Durch die längst überfällige Rentenreform ergibt sich eine immer weiter fortschreitende Altersarmut. Das auch Selbstständige, Freiberufler und Beamte in ein und dieselbe Rente einzahlen sollten ist längst überfällig. Die Rentenreform wird aber immer weiter auf die lange Bank geschoben. Dadurch ergeben sich Zukunftsprognosen die für die zukünftigen Rentner in Deutschland äußerst düster ausfallen. Einige rechnen bereits mit Katastrophalen Zuständen in der Zukunft. Das sind aber nicht die einzigen die durch die Politik von Angela Merkel abgehängt wurden. Auch die Kinderarmut steigt stetig an. Aktuell sollen es mehr als 3,7 Millionen Kinder sein. Tendenz stark steigend.

Vorwärts – Armuts- und Reichtumsbericht: Warum Armut ein Problem für die Demokratie in Deutschland ist
Zeit Online – Altersarmut: Wie arm wird Deutschland?
Das Erste – Altersarmut in Deutschland: Kein Kaffee, kein Kuchen und kein Theater
Spiegel.de – Armut in Deutschland: Mehr als jeder vierte Minderjährige ausgegrenzt

Verwässerung des Bildungssystems

Das Bildungsniveau war in Deutschland vor 20-30 Jahren deutlich höher als heute. Der Prozess von Bologna hat den Abwärtstrend eingeleitet, jedoch nicht ausschließlich zu verantworten. Immer mehr Schüler haben große Probleme mit dem Schulstoff. Damit diese nicht völlig abgehängt werden, senkt man die Zensuren für diese Schüler. Das wiederum hat zur Folge das immer mehr Schüler bessere Notendurchschnitte haben, jedoch die Leistungen im allgemeinen nicht besser geworden sind. Das hat auch zur Folge, dass viele Schulabgänger die Möglichkeit haben zu studieren. Schüler, die vor 20-30 Jahren nicht den Hauch einer Chance für ein Studium hätten, tummeln sich heute in Unis.

Das hat bereits heute und wird bald deutlich stärkeren, negativen Einfluss auf den Arbeitsmarkt haben. Je mehr Menschen mit abgeschlossenem Studium in den Arbeitsmarkt eintreten, desto weniger werden sie in ihrem Beruf Verdienen, da ein Überangebot an höher qualifizierten Arbeitern entsteht. Teilweise arbeiten heute schon Menschen mit abgeschlossenem Studium in Büros als Bürokraft und verrichten einfache Tätigkeiten, weil es in ihrem Beruf zu viele Bewerber mit abgeschlossenem Studium gibt.

Anzeige

Bekämpfung von Existenzen in der Landwirtschaft

Der seit Jahrzehnten andauernde Kampf gegen Bauern und Landwirte trägt seine Früchte. Immer mehr Bauern und Landwirte können von ihrer Arbeit und Erzeugnissen nicht leben und müssen ihre Betriebe und Existenzen aufgeben oder diese als Nebenerwerb führen. In der Landwirtschaft ist Multikulti und Vielfalt nicht erwünscht. Die deutsche Regierung (Landwirtschaftsminister Christian Schmidt) greift massiv in die Landwirtschaft ein und unterstützt bevorzugt immer größer werdende Agrarkonzerne, statt kleine Landwirte und Bauern.

Zusätzlich spielt die Regierung immer wieder Verbraucher gegen Erzeuger aus (siehe Milchpreise). Die einen (Verbraucher), die angeblich nicht mehr für die Lebensmittel zahlen wollen und die anderen (Erzeuger), die nur Profit machen wollen. Wenn man sich beispielsweise die Milcherzeugung und Milchpreise ansieht, dann ist das ein staatlich organisierter Eingriff. Das ist aber gewollt, denn nur ein sattes Volk ist ein ruhiges Volk!

Zusätzlich zu den Problemen in Deutschland beeinflusst dieser staatliche Eingriff auch die Wirtschaft anderer Länder (zumeist afrikanische), da deutsche Lebensmittel für kleines Geld in diese Länder verschifft werden und dort die Lebensmittelmärkte zerstören.

Negativ-Zinsen

Aufgrund der maßlosen Geldpolitik der EU (Mario Draghi) müssen deutsche Sparer sich auf Negativ-Zinsen einstellen. Das heißt, sie müssen in Zukunft für ihr erspartes Geld das auf einem Konto Liegt, Gebühren zahlen. Die deutsche Regierung und vor allem Angela Merkel haben einen großen Anteil an dieser ausufernden Geldpolitik der EU und den damit verbundenen Negativzinsen für deutsche Sparer. Indirekt ist sie an der Enteignung deutscher Sparer beteiligt.

Anzeige

Spaltung der deutschen Gesellschaft

Durch die oben angeführten Taten und Vorgänge spaltet sich das deutsche Volk immer weiter. Im Kampf gegen die Ungleichheit in Deutschland werden auch keine bis verschwindend geringe Fortschritte gemacht. Der Kampf gegen deutsche Familien und Kinder, der bereits vor Jahrzehnten begonnen wurde, wird verdeckt fortgeführt. Viele Menschen befürchten eine Überfremdung. Die stark steigende Kriminalität in Deutschland tut ihr übriges.

Terrorgefahr in Deutschland

Im August 2015 hatte die Bundesregierung folgende Erklärung abgegeben:

„Der Bundesregierung liegen keine belastbaren Hinweise vor, wonach sich IS-Mitglieder gezielt unter Flüchtlinge oder Asylsuchende mischen bzw. sich selber als solche ausgeben, um einen Aufenthaltsstatus in Deutschland oder anderen europäischen Ländern zu erlangen.“

Ein Jahr später äußerte sich Angela Merkel folgendermaßen über die Terrorgefahr von Flüchtlingen:

es sei in der Tat zu erkennen, dass versucht werde, Flüchtlinge für islamistischen Terrorismus zu gewinnen. Allerdings sei „das Phänomen des islamistischen Terrorismus des IS nicht ein Phänomen, das durch die Flüchtlinge zu uns gekommen ist, sondern das wir auch schon vorher hatten.“

Im November 2017 musste Innenminister Thomas de Maizière den Medien Rede und Antwort stehen. Er äußerte sich nach der Festnahme von sechs Syrern (verdächtige Terroristen) zur Sicherheitslage in Deutschland:

„Die Gefahr terroristischer Anschläge in Deutschland ist unvermindert hoch. Wir wissen, dass sich auch Terroristen unter die Flüchtlinge gemischt haben könnten.“

Viele Bürgerinnen und Bürger hatten von Anfang an gewarnt, das durch offene Grenzen und unkontrolliertes Eindringen fremder Menschen auch Terroristen und Straftäter nach Deutschland und Europa kommen. Jedoch wurden die Einwände über Terrorgefahren durch offenen Grenzen bewusst ignoriert. Natürlich hat auch in diesem Fall keiner die Verantwortung für diese Zustände übernommen, schon gar nicht Angela Merkel.

Meldung vom 07.08.2015: Zeit.de – Bundesregierung: IS-Kämpfer kommen nicht als Flüchtlinge nach Deutschland
Meldung vom 18.08.2016: FAZ.net – Merkel: Terror nicht durch Flüchtlinge gekommen
Meldung vom 22.11.2017: EpochTimes.de – Innenminister: Terrorgefahr unvermindert hoch – Terroristen haben sich unter Flüchtlinge gemischt

Zweifelhafte und bürgerfeindliche Gesetze

weitere Gesetzesvorhaben und Neuregelungen der Bundesregierung

Der Erfolg von Angela Merkel ist ungebrochen

Bis heute musste sich Angela Merkel für die erfolgreichen Zustände ihres Handelns nicht verantworten. Im Gegenteil. Bei der letzten Bundestagswahl, am 24. September 2017, wurde die CDU und damit Angela Merkel mit 32,9% der Stimmen zur stärksten Partei gewählt. Das ist zwar das schlechteste Ergebnis seit 1949, aber immer noch zu viele Bürgerinnen und Bürger sind bereit, die erfolgreiche Zeit von Angela Merkel fortzuführen.

Leider wählen viele Wähler die Politiker nicht nach ihren Leistungen und Erfolgen, sondern nach Sympathien und der Angst vor Veränderungen. Ginge es ausschließlich um die Leistung und dem Erfolg von Politikern wie Angela Merkel, dürften diese Parteien eigentlich gar keine Stimme mehr bekommen. Doch haben viele, wie auch damals nach der Helmut Kohl Ära, große Angst vor Veränderungen und fragen sich, wer soll denn sonst die Arbeit des Bundeskanzlers machen? Man wählt also in Deutschland aus Angst vor Veränderungen das vermeintlich kleinere Übel. Doch beim Summieren der Erfolge von Angela Merkel sollte dem Wähler endlich auffallen, das nicht Angela Merkel das kleinere Übel ist.

Leserbewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (93 votes, average: 4,82 out of 5)
Loading...

Fragen, Anregung oder Kritik? Schreiben Sie uns: redaktion [@] netzbeitrag.de

Check Also

Ehe

Ratgeber für eine erfolgreiche Ehe: Familienstammbuch Stadt Frankfurt am Main

Rechtsfragen in der Ehe (Familienstammbuch der Stadt Frankfurt am Main) I. Band der Ehe „Die …

Eine Antwort

  1. In der Presse wird das NICHT regieren von Fr. Merkel seit Jahren übergangen. Schön, so lange die Wirtschaft funktioniert. Trotz positiver Entwicklung der Steuereinnahmen hat es Fr. Merkel in über 10 Jahren Regierung nicht geschafft die Probleme wie Rente und Krankenkassen zu Lösen bzw. überhaupt anzugehen. Immer nur in der „Deckung“ zuschauen was Andere machen und wenn die Bevälkerung lt. Medien dies gut findet dann als seine Meinung verkaufen, täuscht zwar lange sein Volk- für die Sie seit Ihrer Wahl „dienen“ will, bringt aber keine Zukunftsperspektive für Deutschland.
    Typsiche Beispiele sind die Energiepolitik- SPD und Grüne haben die Energiewende beschlossen, Fr, Merkel hebt diese wieder auf, um nach Fukoskima dann diese Kertwende dann gleich wieder zu ändern, wass nun Milliarden den Steuerzahler kosten wird. Bei der Flüchtlingspolitik nicht anders – Fr. Merkel öffnet die Grenzen – wohl mit dem Wunsch den Friedensnobelpreis zu bekommen – leider fehlgeschlagen. Aber das Thema Flüchtlinge war schon Jahre vorher bekannt und die Länder Griechenland, Italien und Spanien wurden – wie auch nun wieder – mit der Lösung allein gelassen. Da ist es doch schön wenn es so Etwas wie das Schengenabkommen gibt- also was sollte Fr. Merkel dann die Problem in anderen EU Staaten interessieren. Detuschland als größter Zahler der EU, aber immer mehr Staaten führen rechtpupolistische Entscheidungen und die EU schaut zu und zahlt weiter…. . Die Briten steigen aus der EU aus – was wird es den deutschen Steuerzahler kosten – Fr. Merkel schaut zu …. wenn es schief geht kann immer noch die EU als Schuldiger ausgemacht werden. und so weiter … Fr. Merkel machen Sie eigentlich ….?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anzeige