OTTO Online Shop | Erfahrungen und Bewertung

Otto Online-Shop

Anzeige


Otto ist einer der größten Online-Shops weltweit und vertreibt Waren aus den Bereichen Fashion, Lifestyle, Technik, Sport, Heimtextilien und vieles mehr in Deutschland. Unter der Domain Otto.de betreibt Otto den erfolgreichen Otto Online Shop, der zur OTTO Group gehört. Zur OTTO Group gehören auch weitere namenhafte Unternehmen und Marken wie Quelle, BonPrix, Limango, Manufactum, Hermes (Paketdienst), Hanseatic Bank, About You uvm. Seit 2019 hat Otto den Katalog Versandhandel, der Otto zu einem der größten Versandhändler weltweit machte, komplett eingestellt.

Neben dem eigenen Vertrieb von Waren stellt Otto, ähnlich wie der Konkurrent Amazon, seinen Online Shop auch anderen Händlern mit dem OTTO-Marktplatz als Verkaufsfläche zur Verfügung. Das funktioniert folgendermaßen: Otto.de führt Produkte im Online-Shop die sie nicht alle selbst liefern können. Weil andere Händler diesen Artikel liefern können und damit der Artikel dennoch über Otto.de verkauft werden kann, bietet Otto den Verkauf im eigenen Shop als Vermittlungskauf an. Der Otto.de Online-Shop ist lediglich der Vermittler zwischen Kunde und Händler. Der Händler, der den Artikel ausliefern kann und bei dem der Kunde bestellt, wird namentlich mit eigenem Impressum im Artikel genannt.

Anzeige

Eigene Erfahrungen mit dem Otto Online Shop

Die Auswahl an Marken und Modellen ist im Otto.de Online Shop riesig. Jedoch werden viele Artikel im Otto Online-Shop als lieferbar angeboten, die in Wirklichkeit gar nicht lieferbar sind. Leider wurden öfters nicht lieferbare Artikel storniert, ohne eine Alternative für den Kunden anzubieten. Einen Alternativvorschlag für einen anderen bestellbaren Artikel wäre sehr nett gewesen. Die lieferbaren Waren wurden zeitnah und innerhalb der Lieferankündigung durch Hermes geliefert.

Die gelieferte Ware selbst war, bis auf ein T-Shirt, einwandfrei. Das betreffende T-Shirt war bereits einmal aus der Verpackung genommen worden und anschließend in einer Fremdverpackung eingepackt. Somit ist davon auszugehen das es sich hier um einen Retoure-Artikel von Otto handelt. Das T-Shirt war aber in Ordnung und deshalb wurde auf eine Rückgabe des T-Shirt verzichtet. Das Otto.de auch Retourwaren erneut als Neuware verkauft, hatte ich vorher im Netz gelesen. Solange die Ware in Ordnung und 100% fehlerfrei ist, kann ich damit leben.

Andere Artikel mussten aufgrund falscher Größen bzw. schlechter Größenangaben seitens des Herstellers zurückgeschickt werden. Die Retoure verlief über Hermes einwandfrei. Mit der Otto.de Servicehotline vereinbart man einen Abholtermin der Retoure, die dann von einem Hermes Paketboten abgeholt wird. Alternativ kann man sein Hermes Retourepaket auch in jedem Hermes Paketshop abgeben. Die Retoure verlief reibungslos ab.

Die retournierte Ware wurde verzögert aus dem Bestellprozess im Otto Kundenkonto ausgetragen. Dementsprechend lange muss man auch auf eine Gutschrift warten. Wer schon mal bei Amazon bestellt hat und weiß, wie schnell so ein Retoureverfahren mit gleichzeitiger Gutschrift im Kundenkonto abwickelt werden kann, der wird bei Otto.de sehr viel Geduld mitbringen müssen.

Anzeige


Es wurden mehrere Bestellungen bei Otto.de getätigt. Bei der erstmaligen Bestellung mit einem Rechnungsbetrag von ca. 1000 Euro musste eine Kaution von ca. 300 Euro vorab an Otto gezahlt werden. Bei dieser Bestellung wurde eine Schufa-Auskunft seitens Otto veranlasst. Das wurde im Vorfeld nicht auf den ersten Blick ersichtlich und wurde nirgends offensichtlich angekündigt.

Es ist nicht ganz klar warum eine Kautionszahlung gefordert und gleichzeitig eine Schufaabfrage seitens Otto.de durchgeführt wurde. Lag es an dem höheren Rechnungsbetrag oder an der Erstbestellung als Neukunde oder vielleicht beidem zusammen?

Durch die Kautionsforderung für auf Rechnung bestellte Waren verliert der Grund für eine Zahlung auf Rechnung, nämlich dem schnellen Versand, seinen Sinn. Das macht den schnellen Versand und Erhalt der Ware zunichte.

Die Rechnungsstellung abzüglich der Rabatte ist im Otto Kundenkonto etwas verwirrend, wenn mehrere unabhängige Bestellungen zu einem Rechnungsbetrag zusammenlaufen und sich dann Stornierungen wegen nicht lieferbarer Ware seitens Otto.de oder Retouren der Artikel ergeben.

Die Otto-App ist ähnlich aufgebaut wie der Otto Onlineshop im Browser. Man sieht seine Bestellungen, seine Rechnungen und privaten Daten und kann diese gegebenenfalls aktualisieren. Über die Otto-App ist es mit einem Klick möglich seine Daten nach dem Datenschutzgesetz zu löschen. Dieser Punkt ist im Onlineshop auf der Webseite nicht enthalten. Nach dem bestätigen der Löschung seiner Daten und dem Kundenkonto (Löschanfrage) erhält man ein Schreiben von Otto mit der Bestätigung oder Ablehnung zum löschen seiner Daten. Warum man seine Daten zwar zum löschen veranlassen kann, aber diese dann nicht gelöscht werden, weil noch Zahlungen oder Bestellungen offen sind oder bestehende gesetzliche Gewährleistungsrechte eingehalten werden müssen, das erschließt sich nicht. Wenn Daten aus den vorgenannten Gründen nicht gelöscht werden können, sollte die Möglichkeit zum Löschen seiner Daten auch nicht angeboten werden.

Anzeige

Positives zu OTTO

  • Neukunden erhalten 15 Euro Einkaufsgutschein und eine Liefer-Flat für 6 Monate (OTTO UP)
  • riesige Auswahl an Waren (auch seltene Marken wie z.B. Trigema)
  • sehr oft und wiederholende Rabattaktionen von 10%, 15% und 20%
  • unkomplizierter Versand und Retouren mit dem Hermes Paketversand
  • schneller und überwiegend freundlicher Kundenservice per eMail und Telefon

Negatives zu OTTO

  • Artikelverfügbarkeit relativ oft fehlerhaft. Gekaufte Waren werden nach einigen Tagen von Otto.de als nicht lieferbar aus der Bestellung storniert
  • Versand der Waren erfolgt ausschließlich mit dem eigenen Versanddienstleister Hermes
  • Kundenservice arbeitet mit Textbausteinen und geht oft nicht auf Probleme ein bzw. antwortet mit wirren Textbausteinen
  • Bei Zahlung auf Rechnung erfolgt eine Schufa-Abfrage (möglicherweise abhängig vom Rechnungsbetrag oder Kundenstatus?)
  • Liegen die Bestellungen über einem bestimmten Rechnungsbetrag, muss eine Kautionszahlung für die bestellten Waren an Otto geleistet werden. Damit ist der Vorteil des schnellen Versands und Zahlung per Rechnung nicht mehr gegeben (möglicherweise abhängig vom Rechnungsbetrag oder Kundenstatus?)
  • Otto bietet Löschung der Daten nach DSGVO an, die gar nicht gelöscht werden können
  • zeitsparendes Löschen der eigenen Daten nur in der Otto-App möglich, sonst per Brief bzw. eMail möglich

Anzeige

Netzbeitrag-Bewertung: OTTO Online Shop

Stern BewertungStern BewertungStern Bewertung
3,0 Sterne von 5


Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.