Testberichte - Reviews - Nachrichten - Kommentare - Fotos - Videos

Anzeige

Home / Mobilfunk / Günstige DSL und Handytarife statt Auszahlungsangebote

Günstige DSL und Handytarife statt Auszahlungsangebote

Günstige DSL und Handytarife von O2, Vodafone und Telekom

Endlich günstige DSL und Handytarife statt Auszahlungsangebote (Angebote mit Auszahlungen)? Das ist der Traum vieler Kunden!

Schon seit Jahren locken Telekom, Vodafone und O2 bzw. ihre Vertriebspartner die Kunden mit Auszahlungsangeboten in ihre DSL oder Handytarife. Es werden allerlei Angebote mit Auszahlungen geschnürt. Für den Abschluss eines Smartphone oder DSL-Vertrags werden schon mal 50-80% als monatlicher Rabatt oder als einmalige Barauszahlung an den Kunden zurückgezahlt. Tarifangebote mit Barauszahlung und Zugaben wie Smartphones oder Spielekonsolen sind auch keine Seltenheit.

Dabei sind diese Angebote nur Augenwischerei. Entweder steigt die Grundgebühr der DSL- oder Mobilfunk-Verträge nach 12 oder 24 Monaten rapide an, sodass Kunden die nicht gekündigt haben in eine Kostenfalle tappen oder die Kunden legen den einmaligen Auszahlungsbetrag nicht für die monatliche Grundgebühr zurück und zahlen 24Monate eine überhöhte Grundgebühr.

Anzeige
Für die Telekommunikationsanbieter scheint sich dieses Geschäftsmodell zu lohnen, denn es hat sich über die Jahre sehr stark verbreitet. Dieses lohnende Geschäft, finanziert durch Gewinne und Quersubventionierungen der Anbieter oder Vertriebspartner, geht zu Lasten der Allgemeinheit. Von günstigen Preisen und Angeboten profitieren nur die hochmobilen jüngeren Kunden, die alle zwei Jahre den Anbieter wechseln und sich so die günstigen DSL- und Handytarife sichern. Kunden die eigentlich an günstigen Preisen interessiert sind, aber nicht auf diese Wechselspiele Lust haben, haben das Nachsehen.

Die DSL und Smartphonetarife könnten bereits deutlich günstiger sein als sie derzeit sind. Statt hohe Provisionen und Quersubventionen in Angebote von DSL und Mobilfunktarife für Neukunden zu stecken, könnten diese Gelder direkt in die Grundgebühren aller Tarife und für alle Kunden gesteckt werden. In Anbetracht, das viele DSL-Tarife wie von Zauberhand bei ca. 25 Euro enden, wären auf diese Weiße endlich DSL-Tarife mit 16, 25 oder gar 50 MB Leitungen für unter 20 Euro möglich.

Anzeige
Gleiches gilt auch bei Handytarifen. Hier werden auch nur zögerlich die Preise gesenkt bzw. die enthaltenen Datenvolumen an die aktuellen Verhältnisse angepasst. Viele Handytarife haben immer noch unterirdische Datenvolumen in ihren Tarifen enthalten, die einfach nicht mehr Zeitgemäß sind. Handytarife mit Sprach- und Datenflat für 10 Euro sind insgesamt ein fairer Preis, doch statt der üblichen (an einer Hand abzahlbaren) inklusiv GB-Daten, könnte man auch hier bereits Tarife mit 10, 15 oder gar 25 GB Datenvolumen für 10 Euro für alle anbieten.

Das wichtigste ist, das günstige DSL und Handytarife endlich einheitlich und für alle zugänglich gemacht werden und nicht immer nur für eine Minderheit von Kunden.

Was haltet ihr von Auszahlungsangebote für DSL und Handytarife?
Hinterlasst einen Kommentar mit euren Gedanken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*