Nachrichten - Kommentare - Fotos - Videos - Testberichte - DauerWerbeseite :)

Anzeige

Home / Finanzen / Commerzbank verlangt Gebühren für das Geld Abheben + Einzahlen am Schalter

Commerzbank verlangt Gebühren für das Geld Abheben + Einzahlen am Schalter

Commerzbank verlangt Gebühren für das Geld Abheben + Einzahlen am Schalter

Nachdem die Commerzbank zum 01.05.2018 Gebühren für den MobileTan Service eingeführt hat, verlangt die Bank nun Gebühren für das Geld Abheben und Einzahlen ihrer Kunden am Schalter. Zum 01.07.2018 verlangt die Commerzbank Gebühren für Bareinzahlung und Barauszahlungen am Schalter und für den Einzug von auf Euro ausgestellten Inlands-Schecks. Es fallen ab dann 1,50 EUR pro Bargeld Vorgang bzw. Scheck an.

Der Widerspruch gegen die Gebührenerhebung muss bis zum 30.06.2018 bei der Commerzbank eingehen!

Die Commerzbank schreibt ihren Bankkunden folgendes:

Anzeige

Ab 1.07.2018 fallen für Baraus- und Bareinzahlungen am Schalter sowie für den Einzug von auf Euro ausgestellten Inlands-Schecks 1,50 EUR pro Vorgang bzw. Scheck an. Sollten Sie mit dieser Änderung nicht einverstanden sein, sprechen Sie uns gern bis zum 30.06.2018 an. Bis zu diesem Termin haben Sie die Möglichkeit zu widersprechen oder das Konto fristlos und kostenfrei zu kündigen. Widersprechen oder kündigen Sie nicht, gilt Ihre Zustimmung zu der Vertragsänderung als erteilt. Das geänderte Preis- und Leistungsverzeichnis können Sie in unseren Filialen oder im Internet auf www.commerzbank.de einsehen.
Commerzbank Aktiengesellschaft

Neue Gebühren = Kontoführungsgebühren?

Sind das jetzt versteckte Kontoführungsgebühren der Commerzbank für kostenlos beworbene Girokonten?

Die Commerzbank versucht mit allen Mitteln für ihre auf den ersten Blick kostenlosen Girokonten indirekte Kontoführungsgebühren einzustreichen. Damit nach der Gebühreneinführung der MobileTAN, die Kunden der Commerzbank nicht auf die altmodische Idee kommen in Zukunft wieder ihre Geldgeschäfte bei den kundenfreundlichen Bankangestellten in den Commerzbank Filialen zu erledigen, wurde hier von der Bank sicherheitshalber ein Riegel vorgeschoben. Jetzt bleiben nur noch Geldautomaten der Cash-Group zum Geld abheben und die Commerzbank SB-Terminals für Ein- und Auszahlungen von Bargeld.

Anzeige

Konsequenzen für Commerzbank Kunden

Mal sehen was sich die Commerzbank diesmal für ihre Kunden einfallen lässt, die der Änderung bzw. Gebührenerhebung am Schalter widersprechen. Kunden die der Berechnung der MobileTAN widersprochen haben, wurde die MobileTAN Nutzung komplett gesperrt. Vielleicht bekommen Kunden die den Schaltergebühren widersprechen gleich Hausverbot in allen Commerzbank Filialen. Im Unterschied zu den bisherigen Gebühreneinführungen der Commerzbank, nennt sie diesmal keine Konsequenzen im Schreiben an ihre Kunden, die sich durch einen möglichen Widerspruch der Gebührenerhebung für den Bankkunden ergeben.

Es bleibt spannend: mit welchen Gebühren die Commerzbank ihre Kunden als nächstes beglückt.

Leserbewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 votes, average: 4,69 out of 5)
Loading...

Fragen, Anregung oder Kritik? Schreiben Sie uns: redaktion [@] netzbeitrag.de

Eine Antwort

  1. Mittlerweile steigen die Gebühren bei immer mehr Banken, was wirklich sehr ärgerlich ist. Man muss schon genau anschauen, bei welcher Bank man jetzt Kunde blieben will, um nicht ständig mit diesen Kosten belastet zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anzeige