Nachrichten - Kommentare - Fotos - Videos - Testberichte - DauerWerbeseite :)

Anzeige

Home / Internet / Domain Check: Freie Domains finden + Tipps für einen gute Domain

Domain Check: Freie Domains finden + Tipps für einen gute Domain

Domain Check von Domainnamen

Die Knappheit von Domainnamen unter einzelnen Top-Level-Domains (.de, .com, .net, .org usw.) nutzt die Domain-Industrie um immer kreativer die Nachfrage nach Internetadressen zu befriedigen. Eine Möglichkeit die immer funktioniert ist die Erschaffung und Einführung neuer Domainendungen. Das liegt unter anderem an den Domainhändlern und Domaingrabbern, die wie Heuschrecken über eine Top-Level-Domain herfallen und alles registrieren was halbwegs Sinn ergibt. Domains kosten nicht viel und man erhofft sich den großen Gewinn. Das ist ein großes Problem, denn wenn normale Menschen mit dem Domain Check nach einer freien Domain suchen, diese sehr oft negativ verläuft. Angespornt von Domainverkaufslisten, also Listen mit den bisher verkauften Internetadressen und deren eingebrachter Verkaufspreis, ist der Domainhandel sozusagen zum Lotto für Domainaffine geworden. Ein kleiner Einsatz reicht um die Hoffnung den großen Jackpot aufrecht zu erhalten.

Domain Check nach alternativen Top-Level-Domains

Damit man nicht ewig lange Domains registrieren muss, ist ein Tipp, sich auch mal unter anderen Top-Level-Domains (Domainendung) umzuschauen. Oft sind noch schöne, kurze Begriffe frei. Hier gibt es eine große Auswahl von freien .ws Domains.

Die .WS Domainendung ist kurz, leicht merkbar und mit dem entsprechenden Domain- und Webhosting Anbieter auch gar nicht teuer zum registrieren und unterhalten.

Die .ws Domainendungen kann sehr gut (so wie andere Top-Level-Domains) in den Suchmaschinen z.B. von Google oder Bing platziert werden. Der Mythos das diese nicht bei den Nutzern ankommen hält sich hartnäckig, da in vielen Foren immer wieder alte Wissen zum besten gegeben wird. Neuere Tests und unzählige Beispiele zeigen eindeutig, das auch unbekanntere Domainendungen gut in Suchmaschinen platziert werden können und die Besucher sich nicht an der Domainendung stören. Auf den gewählten Domain Namen und den Inhalt (Content) der Seiten kommt es an!

Anzeige

Domain Check von kurzen Domainnamen

„In der Kürze liegt die Würze“. Das gilt auch bei der Wahl des richtigen Domainnamens. Je kürzer eine Domain ist desto leichter kann sich der Besucher diesen Merken. Dann spielt auch die Domainendung keine große Rolle.

Domains wie z.B. meine-neue-website-im-internet.de kann sich bestimmt keiner besser merken als ebay.de, Amazon.de oder web.de. Aber genau hier liegt das Problem. Die kurzen und guten Domainnamen sind schon lange belegt und wenn sie zum Verkauf stehen würden, wären sie sehr, sehr teuer. Wenn man nicht sonderlich Kreativ ist und einen Kunstbegriff kreiert der frei von Rechten Dritter ist, lohnt sich ein Blick auf weniger bekannte Domainendungen.

Domain prüfen gut überlegen

Es bringt nicht viel, eine Domain zu prüfen und spontan zu registrieren. Diese spontane Idee hört sich im ersten Moment total toll an. Im nächsten Moment kommen aber dann die ersten Zweifel, bis die Domain dann ganz gelöscht wird, weil Sie einem nicht mehr gefällt. Das kann einem schon graue Haare bereiten und auf Dauer viel Geld kosten, welches an anderer Stelle sinnvoller angelegt ist (Webhosting, Werbung, Webdesigner usw.).

Deshalb sollte man sich den Domain-Namen gut überlegen und auch andere Menschen mit die Überlegung einbeziehen. Das sollten Menschen aus dem näheren Umfeld sein, denen man auch Vertrauen kann. Menschen aus dem Internet, z.B. in speziellen Foren, sollte man nicht in seine Überlegung mit einbeziehen. Es wäre nicht das erste Mal, das nach der ausgewählten Internetadresse gefragt wird und wie die die Domain klingt. Die Domain ist dann schneller weg, als die Frage zu Ende Formuliert ist. Ideen kann man leider nicht Schützen. Deshalb sollte man mit seiner Idee zu einem Domainnamen sehr vertraulich umgehen und die Domain prüfen und erst registrieren, wenn man sich wirklich sicher ist.

Anzeige

Domain Check: Keyword oder Kunstbegriff

Einige SEO-Experten (Experten für Suchmaschinenoptimierung) raten zu einer Internetadresse mit einem generischen Begriff, der auch von Besuchern in Suchmaschinen häufig gesucht wird. Damit soll es leichter fallen in den Suchmaschinen platziert zu sein. Das ist nur bedingt richtig, da Google den Namen der Domain in die Bewertung von Webseiten mit einbezieht, aber es nicht unbedingt notwendig, da auch kunstbegriffe mit dem entsprechendem Inhalt gut von Google in den Suchergebnissen platziert werden. Es gibt über 200 Kriterien, nach denen Google eine Website bewertet. Deshalb sollte man die Auswahl des Domainnamen nicht von Google oder anderen Suchmaschinen abhängig machen.

Wiederum andere SEO-Experten raten zu einem Kunstbegriff. Dieser hat deutlich mehr Vorteile als ein generischer Begriff. Er ist individueller, kann als Marke angemeldet werden und es besteht eine deutlich geringere Verwechslungsgefahr. Bevor man diese Domain mit Kunstbegriff registriert, sollte man trotzdem nochmal beim DPMA (Deutschen Patent- und Markenamt) eine Markenrecherche durchführen. Das wird oft vergessen und kann im schlimmsten Fall sehr teuer werden.

Domain Check: Klang und Merkbarkeit der Domain prüfen

Wie merkbar ist eigentlich der Domain-Name? Das kann man leicht testen, indem man jemand anruft und ihm den Domainnamen in einem Gespräch mitteilt. Wenn er sich später noch an den Namen der Domain erinnern kann, dürfte das ein gutes Zeichen für einen leichten und verständlichen Domainnamen sein. Diese Domain-Prüfung kann man wiederholen um wirklich sicher zu gehen, das der Name leicht verständlich und merkbar ist.

Anzeige

Domain Check: Domainkosten vergleichen

Wenn man seinen Domain-Namen gefunden hat und registrieren möchte, sollte man vorher die Preise der Domain- und Webhosting Anbieter vergleichen. Das kann in Extremfällen, schon ein Preisunterschied von über 60% im Jahr ausmachen. Wichtig ist auch die Bedingungen der einzelnen Hosting-Anbieter genau anzuschauen. Bei dem einen Hosting Anbieter bekommt man nur die nackte Domain, während ein anderer Hosting-Anbieter den gleich Preis aufruft, aber zusätzlich noch ein Webhosting-Paket enthalten ist.

Ein guter Hosting Anbieter für Domains Domain-Offensive.de. Domain-Offensive.de dürfte mit der günstigste Anbieter für reine Domain-Hosting sein.
Einer der besten Anbieter mit Webhosting Paket für kleines Geld ist All-Inkl.com. All-Inkl ist ein Webhoster mit guten Preisen und einem überzeugenden Service aus Deutschland.

Aktuelle Webhosting Angebote | Hosting-Pakete für Einsteiger bis Profis

Für einzelne Domains kann man sich auch Greatnet.de anschauen. Bei manchen TLD Endungen sind deren Preise unschlagbar. Mit diesen drei Anbietern liegt man immer richtig!

Leserbewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen, Anregung oder Kritik? Schreiben Sie uns: redaktion [@] netzbeitrag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anzeige