Testberichte - Reviews - Nachrichten - Kommentare - Fotos - Videos

Anzeige

Home / Gesundheit / Gesunder und erholsamer Schlaf: Lattenrost kaufen oder selber bauen?

Gesunder und erholsamer Schlaf: Lattenrost kaufen oder selber bauen?

Gesunder und erholsamer Schlaf: Lattenrost kaufen oder selber bauen

Lattenrost kaufen oder selber bauen?

Wer eine neue Matratze kaufen möchte bekommt beim Matratzen-Kauf auch meistens noch die Frage gestellt, ob er auch einen passenden Lattenrost braucht. Die Bettwaren-Industrie argumentiert, das nur die Kombination aus hochwertiger Matratze und passendem, hochwertigen Lattenrost eine Symbiose bilden.

Ende 2015 hat die Stiftung Warentest zehn Lattenroste in jeder erdenklichen Preislage getestet / geprüft. Bei diesem Matratzen und Lattenrost-Test stellte die Stiftung Warentest fest, dass die getesteten Lattenroste nicht besser als ausreichend bewertet werden können. Gerade die Liegeeigenschaften von Rückenschläfer werden durch die getesteten Lattenroste verschlechtert. Die Stiftung Warentest hat für Rückenschläfer auch gleich das passende Heimwerker-Video (Youtube) gedreht und zeigt, wie man sich schnell und günstig einen eigenen Lattenrost selber zusammen bauen kann. Dieser einfache, selbstgebaute Lattenrost aus Holz vom Baumarkt schneidet wesentlich besser ab.

Anzeige
Dieser Test über Matratzen und Lattenroste war der Startschuss für eine Gegenoffensive der Matratzen- und Lattenrost Industrie. Ja, man kann schon sagen, der Matratzen und Lattenrost Test hat ins Schwarze getroffen. Es melden sich so einige aus Matratzen- und Lattenrost Branche zu Wort und versuchen mit einer Gegendarstellung zu Retten, was noch zu retten ist.

Wie wild werden altbekannte Argumente Zusammengetragen und in einer Gegendarstellung veröffentlicht, die man dem Kunden mühsam über die letzten Jahrzehnte eingeimpft hat. Doch stimmt denn das überhaupt, was die Händler und Verkäufer von Matratzen- und Lattenroste schon seit Jahrzehnten den Kunden eintrichtern wollen?

Ein Argument ist Beispielsweise, das ein ganz bestimmter Lattenrost zu einer ganz bestimmten Matratze passt, da diese ganz besonders aufeinander abgestimmt sind. Natürlich ist das nicht der Lattenrost den der Kunde schon zuhause hat, sondern der Lattenrost, den er beim Kauf der Matratze noch dazu kaufen soll.

Die meisten Hersteller von Lattenrosten und Matratzen stimmen beide Produktgruppen so aufeinander ab, dass sie in Kombination die besten Liegeeigenschaften erzielen. So wird beispielsweise die Zoneneinteilung beider Komponenten aneinander angeglichen.

Die Betten-Branche hat mit solchen und ähnlichen Aussagen jahrzehntelang den Kunden ein schlechtes Gewissen eingeflößt. Jeder Mensch ist natürlich an seiner Gesundheit interessiert und deshalb lassen sich viele von solchen Behauptungen einlullen und kaufen die hochpreisige Matratze und den hochpreisigen Lattenrost. Es gibt, bis auf die immer gleichen Wiederholungen der Matratzen und Lattenrost Lobby, leider keine unabhängige Studie darüber, ob und welche Unterschiede es mit den Matratzen und Lattenrosten gibt und welchen Einfluss sie tatsächlich auf unseren Schlaf haben.

Anzeige

Lattenrost Ausnahmefälle:

Rückenschläfer, Bauchschläfer und Seitenschläfer in einem, das ist immer noch ein Buch mit sieben Siegeln für die Matratzen und Lattenrost-Branche. Dabei ist es gar nicht unüblich das man sich beim schlafen dreht und wendet. Doch genau darauf soll man sich festlegen wenn man eine neue Matratze oder Lattenrost kauft. Die wenigsten stehen so aus dem Bett auf, wie sie sich Stunden zuvor ins Bett gelegt haben. Deshalb sollte man selber testen: Gute Matratze und einfacher, starrer Lattenrost (oder auch selbstgebauter Lattenrost), einfache Matratze und hochwertiger Lattenrost oder einfache Matratze und einfacher, starrer Lattenrost. Übergewichtige Menschen sollten sich wohl an härteren Lattenroste und Matratzen orientieren.

Gegendarstellungen zum Lattenrost-Test

Allnatura, dessen Lattenroste gar nicht im Test vorkamen, haben sich zum Test der Matratzen und Lattenroste gemeldet. Der Test der Stiftung Warentest wird mit den altbekannten Argumenten klein geredet. Einen wirklichen Gegenbeweis bleibt Allnatura bis heute schuldig. Das gleiche gilt für Betten.de. Der Online-Shop vertreibt alle möglichen Produkte wie Betten, Boxspringbetten, Matratzen, Lattenroste usw. diverser Marken für das Schlafzimmer. Betten.de kein Hersteller von Matratzen oder Lattenroste, dessen Produkte im Test vorkamen. Doch auch hier nahm sich der Händler Zeit um auf jedes einzelne Argument der Stiftung Warentest mit den altbekannten Argumenten einzugehen.

FAZIT: Lattenrost selber bauen oder günstigen Lattenrost kaufen

Das die Betten-Branche am jammern ist, ist nur allzu verständlich. Sie sehen sich durch die Aussagen der Stiftung Warentest, um ihre Einnahmen gebracht. Es ist höchste Zeit das es zu dieser Thematik eine verlässliche und unabhängige Studie gibt. Leider wird man als Kunde das Ergebnis seiner Entscheidung (wenn überhaupt) erst in einigen Jahrzehnten merken.

Bis es soweit ist und es verlässliche, unabhängige Studien zum Thema Matratze und Lattenrost gibt, muss man sich selbst helfen und ausprobieren.

Die vielen Meinungen in diversen Foren im Netz zeigen tendenziell, das es ein einfacher Lattenrost oder ein selbst gebauter Lattenrost aus Holz für einen gesunden und erholsamen Schlaf völlig ausreichend ist. Die Kombination aus hochwertiger, fester Matratze und starrem Lattenrost (auch den selber gebauten Lattenrost), sorgte bei vielen schon für Linderung der Rückenschmerzen. Sollte man eine weniger gute und weiche Matratze haben ist der Griff zu einem flexiblen Zonen-Lattenrost gegeben, aber kein muss. Bevor man sich endgültig für eine Matratze und Lattenrost festlegt, sollte man unbedingt mehrere Tage probeschlafen. Nur so ist es möglich herauszufinden, welche Kombination zu einem besseren Schlaf verhilft. Es ist durchaus möglich, das die Multifunktionen der Matratzen und Lattenroste gegenseitig stören und ihre Funktionen nicht voll zur Geltung bringen können. Deshalb muss auch nicht alles aufeinander abgestimmt sein.

Anzeige
Man hat schon länger das Gefühl gehabt, die Matratzen und Lattenrost Industrie hat sich in den letzten Jahrzehnte ein tolles Zusatzbrot mit ihren Behauptungen über Matratzen und Lattenroste verdient. Den Beweis für ihre Thesen bleiben sie dem Kunden bis heute schuldig. Leider fehlen seröse und unabhängige Studien und Tests die Beweisen wer richtig oder falsch liegt bzw. was besser für den Rückenschläfer oder Seitenschläfer ist und was nicht.

Deshalb bleibt der Rat es selbst auszuprobieren mit welcher Kombination man am besten schläft. Die Matratze kann man zu Testzwecken auch mal auf dem Boden legen und einige Nächte darauf schlafen. Genauso kann man anschließend einige Nächte mit der Matratze auf einem Lattenrost mit Komfort-Funktionen schlafen. Danach müsste jeder selber gemerkt haben, was ihm besser gefällt und einen gesunden und erholsameren schlaf bringt. Die Meinungen zu Schlafunterlagen gehen bei vielen Menschen sehr weit auseinander, aber wirklich getestet haben es nur die wenigsten.

Die kurzen Liegemöglichkeiten in einem Bettenhaus bringen rein gar nichts. Man soll sich innerhalb von wenigen Stunden für eine Matratze oder Lattenrost entscheiden, die einen die nächsten Jahre begleiten. Doch die echten Schlafgewohnheiten treten meistens erst in der zweiten oder dritten Nacht auf. Die ungewohnte Umgebung, die umliegenden Geräusche und fremde vorbeilaufende Menschen trüben die menschlichen Sinne. Was im ersten Moment als ganz tolle Schlafunterlage gelobt wird, kann nach einiger Zeit, zuhause im eigenen Schlafzimmer, zu Frust, Kopfschmerzen, Übermüdung und Rückenschmerzen führen. Deshalb ist der Online-Kauf eine gute Möglichkeit die Matratze oder den Lattenrost zu testen. Viele Händler bieten nicht nur die gesetzliche Widerrufsfrist (14 Tage) für Betten, Matratzen und Lattenroste an, sondern oftmals auch eine 30 tägige Testphase an. In der Zeit kann man nach Belieben die Matratzen und Lattenroste in den unterschiedlichsten Kombinationen testen.

Leserbewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 votes, average: 4,98 out of 5)
Loading...

Fragen, Anregung oder Kritik? Schreiben Sie uns: redaktion [@] netzbeitrag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anzeige