Testberichte - Reviews - Nachrichten - Kommentare - Fotos - Videos

Anzeige

Home / Testberichte / Zwilling Pro und Professional S Kochmesser | TEST + VERGLEICH

Zwilling Pro und Professional S Kochmesser | TEST + VERGLEICH

Zwilling Pro und Zwilling Professional S

Zwilling Pro ist eine traditionelle Kochmesser Serie (Zwilling Nr. 38411-200-0 bzw. 38411-201-0) von Zwilling Solinegn. Das Zwilling Pro Kochmesser mit einer 20cm Klinge wurde bei einem kleinen Zwilling Händler gekauft, um sicher zu gehen, das es sich um ein original Zwilling Messer handelt.

Gekauft wurde das Zwilling Pro traditionelle Küchenmesser um als Anfänger in das ambitionierte Kochen bzw. in die Lebensmittelzubereitung einsteigen zu können. Wie es sich in der Küche geschlagen hat und ob die Zwilling Qualität immer noch die ist, für die ihre Produkte bekannt sind, erfahrt ihr hier im Beitrag.

Zwilling Pro traditionell Kochmesser
Zwilling Pro traditionell Kochmesser

Anzeige

Kochmesser richtig auswählen

Vor dem Kauf des Küchenmessers las ich mich in diversen Foren über Kochmesser ein, um nicht einen Fehlkauf zu tätigen. Den Namen des bekannten Messerherstellers Zwilling liest man dann auch öfter in Kaufanfragen und Kaufberatungen. Neben den Kochmessern von Zwilling standen noch die Messer von Dick, Burgvogel, Wüsthof und die dünngeschliffenen Herder Windmühlenmesser zur Auswahl. Systematisch habe ich meine Kriterien angewendet und nach und nach sind viele Qualitätsmesser aus der engeren Auswahl herausgefallen. Die Kriterien waren Klinge ohne Kropf / Bart, eine geschmiedete Klinge (nicht gestanzt), deutscher Hersteller für Kochmesser, wenn möglich ein Griff aus POM, eine traditionelle Klingenform und es durfte nicht mehr Kosten als 80 Euro. Als Anfänger und Einsteiger muss man es nicht immer gleich mit dem Preis übertreiben, auch wenn einem das viele im Netz weismachen wollen.

Die Herder-Windmühlenmesser werden ja in den höchsten Tönen gelobt, jedoch gefiel mir die Qualität und Verarbeitung der Griffe nicht. Herder Windmühlenmesser haben den Fokus eindeutig auf der Klinge und den Schliff. Die allgemeine Verarbeitungsqualität (Griffstücke, Nieten, Maße usw.) wird aber vernachlässigt. Dick, Wüsthof und Burgvogel sind aufgrund der auferlegten Kriterien auch aus der Auswahl geflogen. Blieb am Ende nur noch das traditionelle Zwilling Küchenmesser aus der Pro Serie übrig. Es hatte alle meine Kriterien erfüllt und war vom Preis her noch im grünen Bereich. Mir gefiel auch der Übergang zwischen Klinge und Griff. Der geschliffene Übergang sieht nicht nur schön aus, sondern kann auch ganz angenehm beim greifen sein. So liegt das Messer im „Pinch-Grip“ besser in der Hand.

Zwilling Kochmesser: Optik + Material

Das Zwilling Kochmesser hat das klassische Drei-Nieten-Design mit schwarzem Griff. Die klassische Kochmesser Optik ist eigentlich jedem bekannt. Mir gefällt es sehr gut. Mir hätte natürlich auch das klassische Nieten-Design aus Holz bzw. aus Steineiche (wie z.B. die Zwilling Pro Cornelia Poletto Serie) sehr gut gefallen, doch die Steineiche ist deutlich teurer gewesen und der Schriftzug „Poletto“ direkt auf der Klinge war auch nicht mein Fall. Hinzu kommt, das Holzgriffe nicht in die Spülmaschine gehören und immer von Hand gereinigt werden sollten. Das ist ein Ausschlusskriterium für Küchenmesser mit Holzgriffe.

Ansonsten verbindet das Zwilling Pro Kochmesser Tradition mit Moderne. Das klassische, schwarze Nieten-Design, die eisgehärtete Friodur Klinge aus gewalztem Stahl und der weiche Übergang von Griff zu Klinge. Das Zwilling Pro traditionell ist optisch ein wirklich gelungenes Kochmesser. Das Messer ist gut ausbalanciert. Das Gleichgewicht ist am Griffanfang, etwa dort wo die schwarzen Griffstücke anfangen. Damit ist ein dauerhaftes und ermüdungsfreies Arbeiten mit dem Kochmesser gewährleistet.

Zwilling Pro traditionell Kochmesser
Zwilling Pro traditionell Kochmesser
Zwilling Pro traditionell Kochmesser

Anzeige

Zwilling Friodur Stahl

Leider macht Zwilling ein Geheimnis um seinen Klingenstahl. Sie nennen ihren Klingenstahl einfach nur Friodur. Im Netz findet man den Hinweis, dass es sich um Solinger Standardstahl handelt, der auf 55-58 HR (Hardness Rockwell, Härte nach Rockwell) gehärtet wird. Die Fachbezeichnung für diesen Solinger Stahl ist 1.4116 oder X50CrMoV15. Kein schlechter Stahl, aber auch nicht außerordentlich gut.

Vergleich Zwilling Pro und Zwilling Professional S

Vor dem Kauf des Zwilling Pro Kochmessers sind mir auch die Messer der Zwilling Professional S Serie aufgefallen. Häufig werden die Serien Pro und Professional S verwechselt, da sie sich sehr ähnlich sehen. Sie sind im Prinzip die gleiche Serie, nur hat die Zwilling Pro Serie eben keinen Kropf / Bart am Klingenende, einen angenehmen Übergang zwischen Klinge und Griff und etwas andere Griffstücke. Die Klingenform ist absolut gleich.

Die Pro Serie ist aus meiner Sicht die deutlich hochwertigere Serie von Zwilling. Warum so wenige die Pro Serie kaufen und stattdessen die Professional S Serie kaufen ist mir ein Rätsel. Die Pro Serie kann durch die angenehmere Klingengeometrie sehr leicht selbst geschliffen werden. Messer mit Kropf / Bart stößt man öfter unabsichtlich an den Schleifstein und mit der Zeit, wenn die Klinge mal etwas abgetragen ist, hat man das Problem mit dem überstehenden Kropf / Bart. Den muss man dann separat wegschleifen und das kostet auch wieder Geld wenn man es professionell machen lässt oder viel Zeit, wenn man es selbst wegschleifen muss. In jedem Fall ist der Kropf / Bart eine unnötige Eigenschaft, die man an einem Messer nicht braucht. Und nicht zu vergessen, erst der Übergang zwischen Klinge und Griff macht das Zwilling Pro zu einem echten Handschmeichler.

Wer zwischen der Wahl steht, Zwilling Professional S und Pro, der sollte eindeutig zur Pro Serie greifen! Hier ist ein optischer Vergleich der Zwilling Pro und Professional S Küchenmesser.

Zwilling Pro Küchenmesser im Einsatz

Durch das gut ausbalancierte Gleichgewicht des Kochmessers liegt das Zwilling Pro sehr gut in der Hand. Es wird vom Zwilling Werk sehr scharf ausgeliefert. Die ersten Schneidversuche gehen natürlich wie Butter durch das Schneidgut. Das hat aber erst mal nichts zu sagen. Es kommt nämlich auch darauf an, wie lange die Klinge ihre Schärfe behält.

Das schreibt Zwilling zum Pro Traditionell:

• FRIODUR® eisgehärtete Klinge für besonders lange Haltbarkeit der Schneide und Korrosionsbeständigkeit.
• Rostfreier Spezialstahl, ZWILLING Sonderschmelze: Diese Messer sind stabil, korrosionsbeständig und zugleich flexibel.
• SIGMAFORGE® Messer – aus einem Stück geschmiedet
• V-Edge Abzug: Der zweistufige V-Edge-Abzug sorgt zusätzlich für lang anhaltende Schärfe und bietet so eine dauerhaft hohe und präzise Schneidleistung.
• Ergonomischer Griff aus Kunststoff mit Drei-Nieten Design: Für ermüdungsfreies und sicheres Arbeiten mit dem Messer.

Die Zwilling Friodur Klinge behält ihre Schärfe recht lange und sie lässt sich auch sehr leicht nachschärfen (400 / 1000 Schleifstein). Das ist besonders für ungeübte Messerschleifer wichtig.

Anzeige

Zwilling Pro traditionelle Kochmesser mit Mängel

Das Zwilling Pro traditionell habe ich genau unter die Lupe genommen. Bei einem großen Traditionsunternehmen wie Zwilling muss die Qualität einfach stimmen, ohne wenn und aber. Zwilling sollte diesen Ansprüchen genügen, so mein Gedanke. Es muss ja einen Grund geben, warum in den meisten Kaufberatungen die Messer von Zwilling vorgeschlagen werden. Qualität setzt sich meistens doch durch.

Das gelieferte Zwilling Pro Küchenmesser ist ein original aus Solingen. Die Klinge ist fehlerfrei. Dafür hatte das Küchenmesser Verarbeitungsfehler am Griff gehabt, die ich von Zwilling und in dieser Preisklasse nicht erwartet hätte. Leider sind mir am Griff einige Mängel aufgefallen, die mir meine Freude auf das Messer genommen haben. Leider fehlt noch ein Makro-Objektiv in meiner Sammlung, sonst hätte ich die Verarbeitungsmängel besser auf den Fotos darstellen können.

Am Griffende steht der Erl 0,2 bis 0,8 Millimeter über bzw. wurden die Griffschalen zu stark geschliffen, so dass sie kürzer sind als der Erl. Die Griffstücke aus schwarzem POM haben auch ungewöhnliche Schleifspuren und Kanten. Aus meiner Sicht ist das Pfusch und sollte bei einem maschinell gefertigten Messer nicht vorkommen. Bei Holzgriffen hätte ich es noch verstanden, da Holz arbeitet und eventuell zusammengezogen hat. POM ist ein Kunststoffmaterial der, einmal zugeschnitten, seine Form behält.

Zwilling Pro traditionell Kochmesser
Zwilling Pro traditionell Kochmesser
Zwilling Pro traditionell Kochmesser

Anzeige
Kurz darauf habe ich den Kundenservice von Zwilling kontaktiert. Eine sehr freundliche und Engagierte Mitarbeiterin hat sich um mein Anliegen gekümmert. Das Kochmesser wurde direkt von Zwilling ausgetauscht. Leider hatte auch das zweite Messer, welches mir vom Zwilling Kundenservice zugeschickt wurde, exakt die gleichen Fehler wie das erste Kochmesser. Im ersten Moment dachte ich, die haben mir doch glatt das gleiche Messer zurück geschickt. Mir wurde aber von Zwilling versichert, dass es hier sich um ein ganz neues Kochmesser handelt. Also schickte ich auch dieses Kochmesser zurück an Zwilling.

Der Zwilling Kundenservice nahm dann mal andere Kochmesser der Pro Serie unter die Lupe und es stellte sich heraus, dass es sich hier um einen Produktionsfehler bei allen Pro traditionellen Kochmessern handeln muss, da alle Messer diesen Verarbeitungsfehler am Griff haben (mal mehr mal weniger). Mir wurde gesagt, das es bis jetzt auch noch keinem Aufgefallen ist bzw. sich kein Kunde beschwert hätte. Mir wurde versichert, dass der Produktionsfehler am Griff des Küchenmessers, nur das Zwilling Pro Kochmesser mit der traditionellen Klingenform betrifft.

Der Zwilling Kundenservice ist sehr freundlich, aber wirkliche Wunder wollen sie nicht vollführen. Das Messer ist Ende 2017 gekauft worden und Anfang 2019 wurde nochmal Kontakt mit Zwilling bezüglich eines Tauschs aufgenommen. Der Fehler existiert übrigens bis heute!

Leider hat Zwilling einem Tausch zu einem teureren Kochmesser (teurer im Zwilling Sortiment) mit den gleichen Messereigenschaften nicht zugestimmt. Zwilling wollte das Zwilling Pro lediglich in ein Kochmesser einer günstigeren Serie (Zwilling Four Star / vier Sterne) tauschen. Das habe ich abgelehnt, da es die geforderten Eigenschaften nicht hat.

Als kleine Entschädigung hat mir der Zwilling Kundenservice noch das Zwilling Multi-Tool geschenkt. Es ist nicht die Welt, aber besser als nichts 🙂


Angebote für Zwilling Pro Kochmesser

Anzeige

Zwilling Kochmesser Pro Traditionell 20cm in Silber/schwarz, Stahl, 20 x 5 x 5 cm

Price: EUR 77,05

6 used & new available from EUR 75,55


Alternative Kochmesser Angebote zum kaufen

DICK 4009215084207 Kochmesser 21 cm

Price: EUR 73,95

13 used & new available from EUR 73,95

Burgvogel Kochmesser, Olivia Line, 6860.926.20.0, Klingenlänge: 20 cm

Price: EUR 83,90

3 used & new available from EUR 83,90

Burgvogel Kochmesser Comfort Line (8 Zoll = 20 cm), 6860.911.20.0

Price: EUR 47,98

3 used & new available from EUR 47,98


Fazit:

Nachdem ich Anfang 2019 nochmal dem Kundenservice von Zwilling geschrieben habe und es zu keiner Einigung kam, wird das Zwilling Pro Küchenmesser mein letztes Produkt der Marke Zwilling sein. Ich überlege noch, ob ich das Zwilling Pro Küchenmesser verschenke oder als Notmesser behalte. Hätte man mir vorher gesagt welche Odyssee ich mit diesem Zwilling Pro Kochmesser eingehe, hätte ich es nicht gekauft. Bei den Herder Windmühlemesser war vorher klar, dass ich kein Herder Windmühlen Küchenmesser kaufe. Herder Messer sind zu teuer für die gebotene Verarbeitung, auf die man scheinbar bei Herder kein Wert legt. Der Dünnschliff reist es dann auch nicht mehr raus. Bei Zwilling hatte ich gedacht, legt man auch auf die Verarbeitung und das Aussehen der Küchenmesser Wert, zumindest liest man nichts gegenteiliges. Das war ein Trugschluss.

Das traditionelle Zwilling Kochmesser der Serie Pro würde eine Kaufempfehlung erhalten, wenn der Griff Mängelfrei wäre. Wenn die Qualität und Verarbeitung stimmt, ist das Zwilling Pro Küchenmesser einer der besten Messer zu einem moderaten Kaufpreis. Wer die Wahl hat zwischen der Zwilling Pro Serie und der Zwilling Professional S Serie, sollte zur Pro Serie greifen. Die Messer der Pro-Serie sind unwesentlich teurer und bietet die deutlich bessere Klinge und Ergonomie als die Messer der Professional S Serie.

Ein ganzer Stern wird von der Bewertung abgezogen, da die Endkontrolle von Zwilling praktisch nicht stattgefunden hat. Es kann immer mal passieren das Produkte kaputt gehen oder schon beim Kauf fehlerhaft sind (Montagsmodell), das man aber mehrfach den gleichen Fehler an verschiedenen Messern erhält, ist ungewöhnlich und äußerst ärgerlich. Ein weiterer Stern wird wegen dem Kundenservice abgezogen. Er ist freundlich und reagiert schnell, doch eine faire Lösung wurde für mich nicht gefunden.

Da der Fehler an dem Zwilling Pro Küchenmesser den Traditionshersteller keineswegs beeindruckt hat und Zwilling auch keine Veranlassung sieht, diesen Mangel zu beseitigen, sollte man vorerst einen großen Bogen um die Zwilling Pro Messer machen.


Netzbeitrag-Bewertung für das Zwilling Pro traditionell

Stern BewertungStern BewertungStern BewertungStern Bewertung
3,0 Sterne von 5


Leserbewertung

[ratings]

Fragen, Anregung oder Kritik? Schreiben Sie uns: redaktion [@] netzbeitrag.de

4 Antworten

  1. Kochmesser gehören NIE in die Spülmaschine, weil der mit dem Wasser umgewälzte Schmutz, der für die Reinigung in der Spülmaschine entscheidend verantwortlich ist, jede noch so scharfe Klinge zerstört. Wer sich nur im Ansatz mit Messern beschäftigt, sollte das Wissen: der Grat, der „ganz nett“ von „SCHARF!“ unterscheidet, ist nur einige 1/10 mm stark und geht in der Spülmaschine sofort kaputt.

    Zu dem Test: wir reden hier von einem Messer von 60-70 E, das aus einem Stück geschmiedet ist und in Deutschland gefertigt wird. Wer soll denn da noch den Griff von Hand passend schleifen? Ich habe die 1791 Serie als Block, da findest Du keinen einzigen Grat und keinen so so kleinen Überstand, aber die Kosten halt auch ein Vielfaches der Pro-Serie. Man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Wer etwas zu meckern sucht, wird auch etwas finden.

    PS: die Serien „Four Star“ und „Pure“ haben gegossene Griffe, da steht nichts über. Der Stahl dürfte identisch sein

  2. Hallo,
    Wenn ein Messer eine Holzgriffschale hat, gehört er nicht in die Spüllmaschine, das ist richtig. Und genauso ist es auch wenn der Griff aus z.B. POM Material gemacht ist.
    Im Endeffekt ist es nicht als Kauf Kriterium zu betrachten.

  3. Hallo, ist dieser Fehler mit den nicht passenden Griffschalen mittlerweile behoben? Ich hatte dieses Messer aus den gleichen Kriterien heraus schon als mein neues/erstes Kochmesser gesehen. Und dann so eine Enttäuschung!

    • Hallo Johannes,

      leider nicht und Zwilling hat mir mittgeteilt, das sie auch (vorerst) nichts ändern werden.

      Liebe Grüße
      Netzbeitrag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*